SCHWANGER HEIRATEN: SO WIRD’S PERFEKT!

Für manche Frauen ein No-go, für andere Frauen ein Traum: Sich das JA-Wort geben und zwar mit Babybauch.

Wir haben uns wortwörtlich geTRAUT und in SSW 31, also im 8. Monat der Schwangerschaft, geheiratet.

Von der Wahl des Brautkleides bis hin zu alkoholfreien Cocktails– DIE BESTEN TIPPS gibt’s hier!


DEIN BRAUTKLEID. Als zukünftige Braut das perfekte Kleid zu finden ist eine Aufgabe. Als schwangere zukünftige Braut ein Kleid zu finden ist eine Herausforderung. Nicht nur der Bauch benötigt nun mehr Stoff, sondern auch die Oberweite und die Taille. Feminin, aber bequem soll es ein. Ein Hingucker. Besonders eignen sich Kleider im Empirestil oder in A-Linie. Der Vorteil hier: unter der Brust fallen sie weit, engen nicht ein und betonen den Babybauch besonders schön. Wie so oft, habe ich hier auf Online-Shopping gesetzt und den (für mich) perfekten Anbieter gefunden. Hier gibt es traumhafte Umstandsbrautkleider. Die Qualität ist toll, die Schnitte ein Traum, die Farbkompositionen wunderschön. Und die Kleider sind bezahlbar: www.seraphine.de

Tipp: Egal zu welchem Zeitpunkt Du Dein Kleid kaufst, probiere es in jedem Fall nochmal zwei Wochen vor der Hochzeit an. Sollte es bereits drohen zu eng zu werden, hat Dein Schneider noch genügend Zeit, Dein Brautkleid anzupassen.


DEINE BRAUTSCHUHE. Für alle die Heels oder Pumps lieben und nicht darauf verzichten möchten: während der Trauung selbst Heels tragen und danach auf bequemere Wechselschuhe setzen. Sling-Pumps mit einem 4cm Stiletto-Absatz sind super elegant, sommerlich und gut zu tragen. Natürlich eignen sich auch farblich passende, elegante Ballerinas ohne jeglichen Absatz.


STRESSFREI. Checkliste teilen und Aufgaben delegieren! Als Schwangere eine Hochzeit zu planen kann kräftezehrend sein. Ganz wichtig hier: arbeite die to-do-Liste in Ruhe ab, nehme Dir nicht zu viele to do’s auf einmal vor! Teile die Checkliste mit dem engsten Kreis der Familie/Freunde und Trauzeugen und besprich wer hier was übernehmen könnte. Am Hochzeitstag selbst solltest Du unbedingt genießen und entspannen können. Delegiere wichtige Aufgaben und letzte Vorbereitungen am Tag selbst unbedingt an die Trauzeugen. Wenn Du schon Kinder hast, lege die Kinderbetreuung fest, z.B. könnten sich die Omas an Eurem großen Tag vor Ort um den Nachwuchs kümmern.


TIMING. Oft wird empfohlen zwischen dem 4. und 6. Schwangerschaftsmonat zu heiraten. Wir haben uns im 8. Schwangerschaftsmonat das JA-Wort gegeben.

Tipp: Wer sich mit großem Babybauch noch wohl fühlt kann die Hochzeit einfach „aufteilen“. Wir heirateten zunächst standesamtlich in kleinem Kreis, gefolgt von einem Essen in gemütlicher Runde. Die große Feier mit freier Trauung findet nächstes Jahr statt.


ALKOHOLFREIER GENUSS. Um im Eifer des Gefechts Fauxpas zu vermeiden ein paar Erinnerungsstützen: Die Hochzeitstorte sollte nicht mit Schnaps etc. verfeinert werden. Zum Sektempfang gehören O-Saft und alkoholfreier Sekt. Beim Dessert auf Tiramisu & Co. verzichten.

Tipp: Bei warmen Temperaturen sind sommerliche alkoholfreie Cocktails absolut genial. Alkoholfreier Mojito mit frischer Minze oder alkoholfreier Caipirinha mit Limette sind schnell zubereitet und super erfrischend.


Das Brautkleid sollte sitzen- und bequem sein. Die elastische Empire Taille und Schärpe lassen den Babybauch schön zur Geltung kommen

Sling-Pumps mit wenig Absatz sind eine gute Alternative zu Heels 

Elegant muss sein: Rückenausschnitt mit Eyelash-Detail. 

DETAILS: Brauthaarschmuck in Flechtfrisur.

DETAIL: Schärpe mit großer Schleife hinten

♥♥♥

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?