LAST-MINUTE CHRISTMAS #HACKS FÜR MOMMIES

LAST-MINUTE CHRISTMAS #HACKS FÜR MOMMIES

LAST-MINUTE CHRISTMAS #HACKS FÜR MOMMIES

Noch eine Woche bis Weihnachten! Für die „Late-X-mas-Mommies“ wie ich es eine bin gibt es ein paar geniale Lifehacks um es zu Hause ganz schnell weihnachtlich zu machen und um den größten Weihnachtsstress zu umgehen.


  1. VERMEIDE es einkaufen zu gehen. Direkt vor Weihnachten inklusive Kinderwagen Geschenke zu shoppen kann ganz schnell unangenehm werden. Shoppe ONLINE. Und zwar alles. Die Wunschliste kann so bequem abgearbeitet werden, Du musst nichts schleppen. Außerdem kannst Du Geschenke super easy mit einer kleinen Karte direkt an den Empfänger versenden- lästiges Einpacken und zur Post-rennen vermeidest Du.

 

  1. BACKEN. Aber SCHMALSPUR-Plätzchen. Kaufe eine große Tüte Butterplätzchen bei der Konditorei Deines Vertrauens. Fülle diese in Gefrierbeutel und hau‘ ordentlich drauf. Am besten mit einem Nudelholz/Teigrolle oder ähnliches. Die verschiedenen entstandenen Teile und Brösel auf ein großes Blech kippen. Deine Kids können nun mit Schoko-Soße nach Belieben kreativ werden. Das Ergebnis: Plätzchen, die so aussehen wie selbstgemacht inklusive Spaßfaktor für die Kids!

 

  1. LAST-MINUTE-DEKO. Entscheide Dich für EINEN Christbaumkugel-Stil. Bsp.: klein, mittlere und große Kugeln als Farb-Trio: Champagner, Gold und Braun, sowohl glänzend als auch matt. Bestelle diese online und zwar gleich ein paar mehr. Diese verwendest Du neben dem Christbaum-schmücken auch als Deko für Dein Heim! So erreichst Du einen wunderschönen, gleichmäßigen X-mas-Stil.
  • Eine großzügige durchsichtige Glasvase mit den großen Weihnachtskugeln befüllen.
  • Den Adventskranz mit den kleinen Kugeln schmücken (geht mit einem kleinen Draht sehr gut).

 

  1. X-MAS-GRUSSKARTEN. Eine fixe Alternative zu dem ganzen Geschenke-Wahnsinn. In Zeiten des Smartphones gibt es nichts Leichteres als diese mit Deinem Smartphone zu erstellen und zwar ganz hochwertige und superschicke! Schieße dafür kurzerhand ein paar Family-Bilder mit Weihnachtsmützen, gehe auf www.kartenmacherei.de, suche Dir ein Template aus, lade die Bilder hoch und erstelle in drei Minuten X-mas-Karten. Gewöhnlich hälst Du sie innerhalb von wenigen Tagen frisch gedruckt und versandfertig in Deinen Händen.

 

  1. X-MAS DINNER. Anstatt Gans, Klöße und Rotkohl gibt es bei uns FONDUE. Das Tolle: Bereite einen Topf KÄSE-Fondue für die Erwachsenen vor und einen Topf SCHOKO-Fondue für die Kids. So sind alle superhappy! Schnelles & einfaches KÄSE-Fondue-REZEPT (4 Pers.):
  • 1 kg Baguette in kleine Würfel schneiden, Kruste dranlassen.
  • Knoblauch schälen & halbieren. Damit den Fondue-Topf ausreiben.
  • Rinde von ca. je 200 Gramm Greyerzer, Schweizer Emmentaler und Vacherin Fribourgeois-Käse entfernen und mit großer Reibe direkt in den Topf reiben. 300 ml trockenen Weißwein dazu gießen und bei mittlerer Hitze Käse unter ständigem Rühren schmelzen. Die entstandenen Käse-Creme mit 1 TL Speisestärke und 2 EL Kirschwasser binden. Das Fondue 2 Minuten kochen, mit Muskat und Pfeffer abschmecken. Ganz wichtig: gleich danach auf das Rechaud stellen.

 

  1. DON’T FORGET: Nur ein X-mas-Baum OHNE echte Kerzen ist Baby- und Kleinkindsicher. Verwende daher eine große Lichterkette. Lieber FICHTE statt TANNE: die piksenden Nadeln sind quasi ein natürlicher „Schutz“ vor kleinen Kinderhänden. Und last, but not least: Denke daran, ausreichend Windeln, Milchpulver und Gläschen VOR Weihnachten parat zu haben. An den Feiertagen sind die Läden geschlossen.;-)

HAPPY CHRISTMAS.

2 Comments

  1. Bucht
    4. Februar 2020 / 8:53

    Liebe Jule, dem Beitrag über die „perfekte“ Mum kann ich nur zustimmen! Das Vergleichen mit anderen bestimmt in fast jeder Lebensphase unser Denken. Ich versuche mir ein Warnsignal zu geben, wenn ich wieder an diesem Punkt bin und zu reflektieren, was mich so unsicher macht. Denn nichts anderes ist der Vergleich für mich, mein Bedürfnis nach Sicherheit ist nicht genug erfüllt. Mach weiter so, deine Beiträge inspirieren!
    Alles Liebe Wibe

    • Solvage21
      Autor
      5. Februar 2020 / 21:04

      Liebe Wibe.:-)

      „Denn nichts anderes ist der Vergleich für mich, mein Bedürfnis nach Sicherheit ist nicht genug erfüllt.“

      Diesen Satz merke ich mir. DANKE für den Tip, einen Schritt zurückzugehen um sich von außen zu betrachten, wenn man sich mal (wieder) mit anderen vergleicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Looking for Something?